NEWS

10.02.2022

compenswiss (Ausgleichsfonds AHV/IV/EO) schliesst das Jahr 2021 mit einer positiven Performance ab. Die Nettorendite auf dem Anlagevermögen beträgt 5.28 % und liegt leicht über dem Vorjahresniveau (5.22 %). Das Vermögen beläuft sich insgesamt auf 40'882 Millionen Franken, gegenüber 38'543 Millionen Franken vor einem Jahr. Das Jahr 2021 war von einem Wirtschaftsaufschwung und steigenden Börsenkursen geprägt, die das Anlageresultat günstig beeinflussten. Die gute Performance des letzten Jahres…

11.01.2022

Am 1. Januar 2022 ist die Reform Weiterentwicklung der IV in Kraft eingetreten. Das BSV hat eine Broschüre mit Basisinformationen über die Invaliditätsvorsorge (Ziele, Funktionsweise, Leistungen) aktualisiert. Sie liegt in PDF vor und kann in gedruckter Form bestellt werden.

09.12.2021

Auf den 1. Januar 2022 tritt die Weiterentwicklung der IV und somit auch das stufenlose Rentensystem in Kraft. Diese und alle weiteren anstehenden Änderungen werden in einem kurzen Überblick im Online-Magazin «Soziale Sicherheit» CHSS vorgestellt.

30.11.2021

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, am 3. Dezember 2021, findet in Bern die Fachtagung «Mitsprache und Zugang statt». Diskutiert werden Instrumente für mehr Selbstbestimmung und für eine bessere Zugänglichkeit.

25.11.2021

Die Schweizerische Sozialversicherungsstatistik 2021 ist erschienen. Sie gibt einen Überblick über die Finanzen der Sozialversicherungen 2019 und für AHV/IV/EL/EO/ALV 2020 sowie über die Entwicklung seit 1990.

In der Gesamtrechnung 2019 stiegen die Einnahmen der Sozialversicherungen um 4,8%, während die Ausga-ben um 1,2% sanken. Gegenüber dem Vorjahr resultierte damit ein verbessertes Ergebnis von 26,1 Milliarden Franken. Dieses Ergebnis und positive Kapitalwertänderungen (inkl. andere…

24.11.2021

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 24. November 2021 die «Eidgenössische Kommission für Qualitätssicherung in der medizinischen Begutachtung» auf den 1. Januar 2022 eingesetzt und ihre Mitglieder gewählt. Die Kommission wird die Zulassung der Gutachterstellen, das Verfahren zur Erarbeitung der Gutachten und deren Ergebnisse für alle Sozialversicherungen überwachen sowie öffentliche Empfehlungen zu diesen Themen aussprechen. Die Bundesversammlung hatte die Einsetzung einer solchen Kommission…

17.11.2021

Ab dem 1. Januar 2022 dürfen Behörden die AHV-Nummer zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben systematisch verwenden. Der Bundesrat will mit dieser Massnahme die Verwaltungsabläufe effizienter gestalten. An seiner Sitzung vom 17. November 2021 hat er den Zeitpunkt für das Inkrafttreten der Änderung des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHVG) beschlossen und die entsprechenden Ausführungsbestimmungen verabschiedet.

03.11.2021

Die Rechnungslegung der öffentlich-rechtlichen Anstalt des Bundes «compenswiss (Ausgleichsfonds/AHV/IV/EO)» soll sich künftig nach den International Public Sector Accounting Standards (IPSAS) richten. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. November 2021 die entsprechende Verordnung in die Vernehmlassung geschickt. Die Einführung der neuen Vorschriften ist für den 1. Januar 2025 vorgesehen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 16. Februar 2022.

03.11.2021

Die Weiterentwicklung der IV tritt am 1. Januar 2022 in Kraft. Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 3. November 2021 beschlossen. Die Gesetzesrevision bringt insbesondere Verbesserungen für Kinder, Jugendliche und Menschen mit psychischen Problemen. Bei den medizinischen Begutachtungen werden Massnahmen zur Qualitätssicherung und für mehr Transparenz eingeführt. Die Umsetzung dieser Revision bedingt umfangreiche Änderungen auf Verordnungsstufe, zu welchen eine Vernehmlassung…

01.11.2021

Das neue Sozialversicherungsabkommen mit dem Vereinigten Königreich wird ab dem 1. November 2021 vorläufig angewendet. Es koordiniert die Sozialversicherungssysteme der beiden Vertragsstaaten nachdem das Freizügigkeitsabkommen CH-EU infolge des Brexit nicht mehr anwendbar ist.

27.10.2021

In der Plattformwirtschaft und den neuen Geschäftsmodellen ist der Status der Beschäftigten nicht immer klar und ihre soziale Absicherung nicht immer gewährleistet. Das zeigt der Bericht «Digitalisierung – Prüfung einer Flexibilisierung des Sozialversicherungsrechts (Flexi-Test)», den der Bundesrat an seiner Sitzung vom 27. Oktober 2021 verabschiedet hat.

19.10.2021

Auf den 1. Januar 2022 werden gewisse Hinterlassenen- und Invalidenrenten der obligatorischen zweiten Säule erstmals an die Preisentwicklung angepasst. Der Anpassungssatz beträgt 0,3 % bei den seit 2018 ausgerichteten Renten und 0,1 % bei den Renten, die 2012 erstmals ausgerichtet wurden.

14.10.2021

Ziel des hier ausgeschriebenen Forschungsprojekts ist die Generierung von Entscheidungsgrundlagen für eine allfällige Umgestaltung der Finanzhilfen nach Art. 74 IVG in Richtung Subjektfinanzierung. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen – aus der Perspektive der Invalidenversicherung – interessante Modelle der Subjektfinanzierung analysiert werden. Verschiedene Varianten der Ausgestaltung einer Subjektfinanzierung für die Leistungen nach Art. 74 IVG sollen aufgezeigt werden. Hierbei sollen…

17.09.2021

Das Bundesamt für Sozialversicherungen hat die finanziellen Perspektiven der Sozialversicherungen AHV, IV, EO und EL für die Jahre 2022 bis 2032 veröffentlicht. Die mögliche Entwicklung der IV-Finanzen wird neu in drei unterschiedlichen Szenarien dargestellt, weil die Covid-19-Pandemie die Unsicherheit über die künftigen Einnahmen und Ausgaben der Invalidenversicherung deutlich erhöht hat.

07.09.2021

Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, Bundesrat Alain Berset, weilt am 9. und 10. September 2021 in London. Er wird dort das neue Sozialversicherungsabkommen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich unterzeichnen. Vorgesehen ist auch ein bilaterales Treffen mit dem britischen Gesundheitsminister. Auf dem Programm ihrer Gespräche stehen die Bekämpfung der Pandemie und der Fortgang der Impfungen.