NEWS

24.07.2018

Die Rechtsprechung hat sich im Jahr 2015 in Bezug auf die Beweisführung im Verfahren der IV grundsätzlich neu positioniert. Im Vordergrund steht hierbei eine offene, ressourcenorientierte Beurteilung der erwerbsbezogenen Fähigkeiten der versicherten Person. Das Bundesgericht hat sich hierbei mit den sogenannten Standardindikatoren ein Instrumentarium an Themen und Kriterien geschaffen, die beachtet und beurteilt werden müssen, wenn es um die Entscheidung über einen Leistungsanspruch in der...

27.06.2018

Der jährliche Bericht über die Sozialversicherungen gemäss Artikel 76 des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) wurde vom Bundesrat am 27. Juni verabschiedet und liegt nun vor. Der Jahresbericht «Sozialversicherungen 2017» beinhaltet im Sinne einer Gesamtübersicht aktuelle Informationen zu den Sozialversicherungen, einen Überblick über die jüngsten politischen Diskussionen und die sich bietenden Perspektiven. Er gibt Auskunft über die neuesten Kennzahlen...

27.06.2018

Die Taschenstatistik liefert aktuelle Angaben über die einzelnen Zweige und die Gesamtrechnung der Sozialversicherungen. Gedruckte Gratisexemplare sind verfügbar ab Mitte Juli 2018; Bestellung via Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL), Vertrieb Publikationen, CH-3003 Bern, www.bundespublikationen.admin.ch (Bestellnummer: 318.001.18D). Die Taschenstatistik „Sozialversicherungen der Schweiz 2018“ liegt auch in französischer, italienischer und englischer Sprache vor.

26.06.2018

Die EL-Ausgaben stiegen im Jahr 2017 um 0,8 % auf 4,9 Milliarden Franken. Das ist die tiefste Wachstumsrate seit der Jahrtausendwende. Der Anteil des Bundes an diesen Kosten betrug rund 30 %, den Rest tragen die Kantone. 204 800 Personen erhielten im Dezember 2017 eine Ergänzungsleistung (EL) zur Altersversicherung. Das sind 3 700 Personen oder 1,8 % mehr als Ende 2016. Der Anteil der Personen mit einer Altersrente, die auf eine EL angewiesen sind, macht 12,5 % aus. Dieser Anteil ist in den...

13.06.2018

In mehreren Studien wurden im FoP-IV bereits die Wirkungen von Eingliederungsmassnahmen, den Verläufen junger Personen in die IV-Berentung, den Verschiebungen zwischen verschiedenen Teilsystemen der sozialen Sicherheit etc. untersucht. Hingegen fehlten bis heute Kenntnisse darüber, wie die Versicherten nach einer Eingliederungsleistung der IV ihr berufliches und soziales Leben neugestalten können. Darüber können die betroffenen Personen selbst am besten Auskunft geben. Die Studie gibt Aufschluss...

08.06.2018

Der schweizerische Botschafter Jean-Hubert Lebet und der kosovarische Sozialminister Skender Reçica haben heute in Pristina das Sozialversicherungsabkommen der Schweiz mit Kosovo unterzeichnet. Damit kommen die Vertragsstaaten dem Ziel näher, eine neue Grundlage für die Koordination der Sozialversicherungen zu schaffen. Das Abkommen tritt in Kraft, sobald es die Parlamente beider Staaten genehmigt haben.

05.06.2018

Die Eidgenössische Invalidenversicherung (IV) richtete 2017 an rund 432 000 Personen Leistungen aus. Dank Einnahmen von 10,0 und Ausgaben von 9,2 Milliarden Franken konnte ein positives Umlageergebnis von 0,8 Milliarden Franken erzielt werden. Den grössten Ausgabenteil bildeten die Renten mit 5,3 Milliarden Franken. Von 249 000 Invalidenrenten wurden rund 219 000 in der Schweiz und 31 000 im Ausland ausgerichtet. Die individuellen Massnahmen – sie sollen die Eingliederung invalider oder von...

15.05.2018

Benötigt eine Person im AHV-Rentenalter für beide Seiten ein Hörgerät, so leistet die AHV ab 1. Juli 2018 neu einen Pauschalbeitrag für zwei Hörgeräte. Das Eidgenössische Departement des Innern hat die entsprechende Verordnungsanpassung auf dieses Datum in Kraft gesetzt.

14.05.2018

Die Zahl der neu zugesprochenen IV-Renten lag 2017 bei 14‘700 gewichteten Einheiten und somit in der Grössenordnung der vorangegangenen Jahre. Es wurden wiederum mehr Massnahmen zur beruflichen Eingliederung durchgeführt. Die Bekämpfung des Versicherungsmissbrauchs wurde weitergeführt, ab August 2017 ohne Observationen.