Wichtige Begriffe rund um die Invalidenversicherung

Erstmalige berufliche Ausbildung

Falls die versicherte Person aus gesundheitlichen Gründen noch keine erstmalige berufliche Ausbildung abgeschlossen hat, so übernimmt die Invalidenversicherung die Kosten, welche der versicherten Person aufgrund ihrer Invalidität zusätzlich entstehen.

Zur erstmaligen beruflichen Ausbildung zählen:

  • Fähigkeitszeugnis- oder Attestausbildung
  • (IV-)Anlehre
  • Besuch einer Mittel-, Fach- oder Hochschule
  • Vorbereitung auf eine Hilfsarbeit oder auf eine Tätigkeit im 2. Arbeitsmarkt (geschützter Arbeitsplatz)