Wichtige Begriffe rund um die Invalidenversicherung

Verfahren

Für die Früherfassung können sich versicherte Personen bei der IV-Stelle des Wohnsitzkantons melden (oder von Dritten gemeldet werden). Die Meldung zur Früherfassung ist von der IV-Anmeldung zu unterscheiden. Die Früherfassung ist keine Leistung der IV, sondern ein Verfahrensschritt. Sie dient dazu festzustellen, ob Massnahmen der IV angezeigt sind. Ist dies der Fall, fordert die IV-Stelle die versicherte Person auf, das Recht auf eine Leistung der Invalidenversicherung mit dem offiziellen Formular für die IV-Anmeldung geltend zu machen. Die IV prüft nach Eingang der Anmeldung, ob die Voraussetzungen für den Anspruch auf Leistungen der IV erfüllt sind. Sie holt dazu alle Auskünfte ein, die für die Abklärungen notwendig sind. Die Abklärungen beziehen sich auf sämtliche Leistungen der IV, nicht nur auf jene, für welche die versicherte Person einen Anspruch geltend macht.

Mehr Details unter "Die Invalidenversicherung" / "Abläufe bei der IV"
Merkblatt 4.06 - Das IV-Verfahren