iv-pro-medico

Eine Informationsplattform
für Ärztinnen und Ärzte über die IV

Das Tarifsystem

Die Abrechnungsgrundlage bei der ambulanten Behandlung von IV-Versicherten ist der TARMED. Dies gilt für diagnostische und therapeutische Massnahmen, Arztberichte und versicherungsmedizinische Gutachten.

Rechnungsformular

Falls sich behandelnde Ärzte für Besprechungen in eine IV-Stelle oder an den Arbeitsplatz des Patienten begeben müssen, wird der Aufwand gemäss IV-Rundschreiben 350 abgegolten. Ein Beispiel eines ausgefüllten Rechnungsformulars finden Sie hier.

Die Invalidenversicherung schliesst soweit als möglich gemeinsame Tarifverträge mit den anderen Sozialversicherungen ab. Vor allem mit der Unfallversicherung existiert eine enge Zusammenarbeit. Auf der Homepage der Zentralstelle für Medizinaltarife UVG finden sich alle gemeinsamen Tarifverträge der Unfallversicherung (UV), Militärversicherung (MV) und Invalidenversicherung (IV). Soweit als möglich werden die Tarife von  UV, MV und IV auch mit den Krankenversicherern koordiniert.

Davon abweichend hat die IV einen eigenen Psychotherapie-Tarifvertrag mit den drei Berufsverbänden SPV, FSP und SBAP, dem die anderen Sozialversicherungen nicht angeschlossen sind.

Für Leistungen von Kinderspitex-Organisationen gibt es keinen Tarifvertrag. Die Vergütungsregelung ist im IV-Rundschreiben 308 festgelegt.

Polydisziplinäre medizinische Gutachten werden von Gutachterstellen durchgeführt, die dafür mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen einen separaten Tarifvertrag abgeschlossen haben.

SUCHE